COVID-19 Information

Liebe Schülerinnen, Liebe Schüler, Liebe Eltern, 

 

endlich, endlich ist es soweit! Durch die vorsichtige Lockerung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, dürfen wir wieder öffnen. Deshalb freuen wir uns riesig, euch ab Montag, den 15. Juni wieder in der Ballettschule begrüßen und unterrichten zu dürfen. Wir haben eine unfassbare Zeit durchlebt. Eine Zeit voller Einschränkungen, nie gekannter Regeln, Vorschriften, Auflagen und vor allem haben wir diese wirklich schmerzlichen Kontaktverbote erleben und ertragen müssen. Wir hoffen sehr, Ihr seid gut durch diese Zeit gekommen. Um jedoch unseren Schulbetrieb wieder öffnen zu können, gelten manche dieser Regeln auch heute noch. Daher sind zur Reduzierung des Übertragungsrisikos in der Ballettschule, diese Auflagen sorgfältig und unbedingt zu beachten! Laut einer Verordnung des Landes Bayerns, ist das Unterrichten in einer Ballettschule, unter strikter Einhaltung der folgenden Abstands-und Hygieneregeln wieder erlaubt. 

 

Das bedeutet, Trainingsbetrieb ist möglich, wenn: 

  • er kontaktfrei ausgeübt wird
  • ein Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet ist,
  • Hygiene-und Desinfektionsmaßnahmen vorhanden und durchgeführt werden
  • Garderobe, Dusche und Aufenthaltsräume geschlossen bleiben
  • der Zutritt zur Ballettschule unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt
  • Risikogruppen im Sinne des Robert-Koch-Instituts keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden

 

Diesen behördlichen Bestimmungen nachzukommen, scheint uns nicht als Problem. 

Für alle Schülerinnen gelten die nun folgenden Auflagen der Ballettschule Hamm, die unbedingt befolgt werden müssen: 

  • Distanzregeln einhalten.
  • Körperkontakte vermeiden.
  • Auf Händeschütteln, Abklatschen oder in den Arm nehmen verzichten. 
  • Alle Schülerinnen bitte in Trainingskleidung eintreffen, da die Garderobe geschlossen ist. Bitte bringt ausschließlich nur die Dinge mit, die Ihr zum Training benötigt!
  • Es ist beim Betreten der Schule eine Alltagsmaske zu tragen, auf die aber während des Trainings natürlich verzichtet werden kann. 
  • Die Toilette darf nur im äußersten Notfall benutzt werden. 
  • Jede Unterrichtseinheit beträgt exakt 45 Minuten oder 1,15 Std. Nach dem Unterricht braucht es Zeit zum reinigen, desinfizieren und lüften!!! 
  • Nach dem Unterricht die Ballettschule zügig verlassen. 
  • Nachfolgende Klassen warten bitte außerhalb der Ballettschule und betreten die Räumlichkeiten erst nach Aufforderung des Lehrpersonals. 
  • Es ist den Eltern leider nicht gestattet, die Schule zu betreten. Liebe Eltern, bitte haben Sie dafür Verständnis und bereiten Sie Ihre Kinder darauf vor!!!
  • Maximalteilnehmer beträgt 20 Schüler/-innen. In den Modern-Klassen 15 Schüler/-innen. Wir hoffen, einige von Euch sind flexibel und können/werden in andere, nicht so hoch beanspruchte Klassen wechseln. 
  • Ballettausstattung kann vorerst nicht mehr während der Unterrichtszeiten erworben und anprobiert werden. Rufen oder sprechen Sie uns an und wir finden eine Lösung/Termin.

 Falls Ihr über eine längere Pause nachdenkt, so lasst es uns wissen. Falls Ihr euch krank fühlt, oder z.B. stark an Heuschnupfen leidet, solltet Ihr auch über eine Teilnahme am Unterricht nachdenken. In dieser Zeit ängstigt jedes Husten und jede Schnupfnase die Anderen. Es ist uns sehr bewusst, welch hohen Anforderungen Ihr Euch in dieser Zeit stellen müsst. Nun kommt unser Auflagenkatalog auch noch hinzu. Aber, unser gewohntes Leben ist leider (noch) nicht das Leben, so wie wir es alle kennen und vermissen. Wir müssen lernen, Tag für Tag besser mit all den Herausforderungen umzugehen. Ein kleines Stück liebgewonnene Normalität kehrt aber wieder zurück. Die Türen zum Ballettsaal gehen wieder für Euch auf!  

Wir können es kaum erwarten. Wir freuen uns riesig auf Euch! Ganz liebe tänzerische Grüße

Eure Olga Hamm, Ema Kawaguchi, Natalie Binder